Für eine integrierte Ernährungspolitik

Der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) hat am 21. August 2020 sein Gutachten „Politik für eine nachhaltigere Ernährung: Eine integrierte Ernährungspolitik entwickeln und faire Ernährungsumgebungen gestalten“ an Bundesministerin Julia Klöckner (BMEL) übergeben.

„Um unsere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, brauchen wir eine umfassende Transformation des Ernährungssystems. Die gegenwärtige Gestaltung unserer Ernährungsumgebungen macht es Konsumenten und Konsumentinnen sehr schwer, sich nachhaltiger zu ernähren“, so Harald Grethe, Vorsitzender des Beirats. „Wir benötigen stärkere politische Steuerungsimpulse für die Unterstützung nachhaltigerer Konsumentscheidungen.”

In diesem Zusammenhang hat der WBAE vier Zieldimensionen für eine nachhaltige Ernährung definiert – die sogenannten “Big For”: Gesundheit, Soziales, Umwelt und Tierwohl. Dabei kritisieren die Mitglieder des WBAE, dass die Verantwortung zur Errichung der Ziele in Deutschland zu stark auf die KonsumentInnen verlagert wird. Sie fordern daher den Aufbau eines eigenen Politikfeldes.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung in ganzer Länge: